Aktuell gibt es keine Einschränkungen bei der Bearbeitung Ihrer Verkäufe.

Die Internationale Standardbuchnummer (abgekürzt ISBN) dient dazu, Bücher, Multimedia-Produkte und Software zu erfassen und zu katalogisieren. 1966 wurde durch das britische Buchhandelsunternehmen WH Smith erstmals eine Standardbuchnummer eingeführt, 1972 wurde das System auch in Deutschland übernommen. Anhand der ISBN lässt sich in einem Computersystem mühelos jedes Buch finden. Dies gilt auch für Games, CDs und DVDs. Die Internationale Standardbuchnummer kommt beim An- und Verkauf von Büchern, CDs, DVDs und Games gelegen, da sich ohne größeren Aufwand deren Wert ermitteln lässt.

Was ist die Internationale Standardbuchnummer?

Wie ist die Internationale Standardbuchnummer aufgebaut?

Die Nummer besteht aus 13 Stellen und ist in fünf Teile gegliedert. Die einzelnen Teile sind durch Bindestriche getrennt. Der Nummer lassen sich Angaben zu Produktgruppe, Sprache und Verlag entnehmen. Außerdem wird für jedes Format trotz identischen Inhalts eine separate Barcode-Nummer vergeben. Besteht ein Werk aus mehreren Bänden, erhält das Gesamtwerk sowie jeder einzelne Band eine ISBN. Bis 2007 war die Internationale Standardbuchnummer noch zehnstellig, musste jedoch aufgrund erhöhten Bedarfs erweitert werden. Eine ISBN darf nur einmal verwendet werden. Wird ein bestimmter Titel vom Markt genommen, kann die Nummer nach zehn Jahren wieder vergeben werden.

Was ist der Unterschied zwischen der EAN und der ISBN?

Die EAN (European Article Number) ist nicht nur für Bücher, CDs, DVDs und Games gültig, sondern findet sich auf allen Produkten von Shampoo bis Schokolade. Wird die ISBN ohne Bindestriche dargestellt, ist sie mit der EAN identisch. Im Grunde genommen handelt es sich bei der Internationalen Standardbuchnummer um eine Form der EAN. Bei kleineren Gegenständen kommt eine verkürzte Version der EAN zum Einsatz, die lediglich aus acht Ziffern besteht.

Muss jedes Buch eine ISBN haben?

Die ISBN ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Deshalb gibt es viele Verlage und Autoren, die ihre Bücher ohne Nummer auf den Markt bringen. Da sie jedoch für Buchhändler ebenso wie für Leser von großem Nutzen ist, kommt dies immer seltener vor. Vor allem Publikationen, die nur an einen sehr kleinen Leserkreis vergeben werden, verzichten auf eine ISBN. Die ISBN kann nicht ein für alle Mal gekauft werden, da es sich um eine ausleihbare Nummer handelt, die gegen eine bestimmte Gebühr ausgeliehen wird.

Wo findet man die ISBN eines Buches?

Die ISBN steht in der Regel auf der Rückseite des Buches oder auf der zweiten Umschlagseite. Sie stimmt mit der Nummer unterhalb des Barcodes überein. Bei CDs, DVDs und Games steht sie auf der Rückseite der Hülle. In einigen Fällen steht die Nummer nicht auf der Hülle, sondern auf dem Booklet. Beim Verkauf von Büchern, CDs, DVDs und Games über momox ist die Angabe der ISBN zwingend notwendig. Sie dient dazu, den Wert eines Gegenstands zu ermitteln. Sobald man die Barcode-Nummer mit der momox-App gescannt hat, erscheint ein Ankaufspreis auf dem Display, den der potenzielle Verkäufer annehmen oder ablehnen kann.


Verkaufen Sie jetzt Ihre Bücher!