Aktuell gibt es keine Einschränkungen bei der Bearbeitung Ihrer Verkäufe durch COVID-19. Alle Informationen hier.

Umweltbewusste Babyparty: Nachhaltige Geschenkideen für die Kleinsten

← Zurück zur Ratgeber-Übersicht
 

Wenn ein Baby unterwegs ist, freuen sich nicht nur die werdenden Eltern. Auch Familie und Freunde können es oft kaum erwarten, bis der neue Zuwachs endlich da ist. Geschenke zur Geburt für Kind und Eltern sind dabei ein schöner Brauch. Auch vor der Geburt dürfen sich viele werdende Eltern schon über liebevoll ausgesuchte Präsente freuen, die ihnen zeigen, dass liebe Menschen ihre Vorfreude mit ihnen teilen möchten. 

Dies passiert immer öfter auf den sogenannten Babyparties – ein Trend der aus den USA ist der Trend zu uns herübergeschwappt ist. Im Rahmen einer kleinen Feier, die häufig die beste Freundin oder die Schwester für die werdende Mutter ausrichtet, können schon einige Wochen vor der Geburt süße Geschenke gemacht und gute Wünsche ausgetauscht werden. Für die Schwangere ist das eine schöne Gelegenheit, um noch einmal ein paar entspannte Stunden mit ihren besten Freundinnen oder lieben Verwandten zu verbringen und gemeinsam mit anderen Frauen Erfahrungen auszutauschen und in Vorfreude zu schwelgen. 

Auswahl an nachhaltiger Babykleidung

Welche nachhaltigen Geschenke zur Geburt liegen im Trend?

Wer noch nie auf einer „Baby Shower“ war und nicht sicher ist, wie genau das alles abläuft, findet hier etwas Inspiration. Zu einer klassischen Babyparty kommt niemand mit leeren Händen. Neben selbst gemachten Leckereien für die werdende Mama sind liebevoll ausgewählte und verpackte Geschenke Brauch. Neben den Wünschen und Vorlieben der werdenden Eltern rückt immer mehr auch der Aspekt der Nachhaltigkeit in den Vordergrund, wenn es um die Auswahl einer passenden Gabe für die Babyparty geht. Es gibt viele nachhaltige Geschenkideen, ob praktisch oder einfach nur hinreißend, mit denen sich Mutter und Kind eine echte Freude bereiten lässt. Ein paar der beliebtesten stellen wir Ihnen hier vor:

1. Babykleidung als nachhaltiges Upcycling-Produkt

Babykleidung gehört zu den absoluten Klassikern unter den Geschenken für die Babyparty. Natürlich gibt es unzählige hinreißende Modelle von der Stange. Wenn es aber etwas nachhaltiger und persönlicher sein darf, wäre vielleicht ein Babystrampler als Upcycling-Produkt eine schöne Idee. Aus einem getragenen Kleidungsstück von Mama und Papa, den Großeltern, Paten oder lieben Freunden lässt sich so manches individuelle Stück zaubern, das garantiert nicht im Laden erhältlich ist. So entsteht Kleidung, die nicht nur Zerowaste ist, sondern auch ihre ganz eigene Geschichte erzählt. Durch Upcycling entsteht aus einem Familienerbstück etwas Zauberhaftes für den Neuanfang.

Wer sich nicht selbst an die Nähmaschine setzen möchte, kann sein Herzensprojekt jetzt auch in Auftrag geben. Die Stramplermacher haben Zerowaste-Strampler als Ucpcyling-Produkt in ihr Sortiment aufgenommen und erstellen individuelle Stücke aus alten Schätzen. Jedes Kleidungsstück wird regional gefertigt. So reduziert sich der ökologische Fußabdruck.

Babykleidung als Upcycling-Produkt sind nicht nur nachhaltig, sondern vermitteln auch ganz viel Liebe. Deshalb liegt dieses Geschenk für die Babyparty voll im Trend.

2. Geschenke für werdende Mütter: Selbst gemachter Stilltee

Auf einer Babyparty geht es häufig auch um das Wohlbefinden der werdenden Mutter während der Schwangerschaft und im Wochenbett. Wellnessgeschenke kommen deshalb immer gut an. Eine ebenso einfache wie schöne Idee sind selbst gemachte Stilltees, die für eine gute Versorgung von Mutter und Kind in dieser besonderen Zeit sorgen.

Kräutertee selber machen

Ein Stilltee lässt sich aus den passenden Zutaten ganz einfach selbst anmischen. Diese Kräuter und Pflanzen lassen sich zu einer wohltuenden Mischung verbinden:

Für einen selbst gemachten Stilltee werden alle Kräuter einfach in getrockneter Form zu gleichen Teilen gemischt und am besten in ein luftdicht verschlossenes Gefäß gefüllt. Für die Zubereitung wird pro Tasse ein gut gehäufter Teelöffel in ein Teesieb gegeben und mit kochendem Wasser übergossen. Die Ziehzeit sollte mindestens 5 bis 6 Minuten betragen, damit sich die gesunden Wirkstoffe gut lösen können.

Getrocknete Kräuter für den Stilltee gibt es in der Apotheke oder im Reformhaus. Je nach Geschmack kann die Mischung auch um weitere Heilkräuter ergänzt werden.

  • Himbeerblätter und Melisse sind dafür bekannt, den Milchfluss ganz natürlich anzuregen. Deshalb werden sie gerne zu natürlichen Stilltees verarbeitet.
  • Fenchel, Kümmel und Anis dürfen in einem guten Stilltee ebenfalls nicht fehlen. Diese Mischung wirkt sich entspannend auf Magen und Darm aus und hilft dabei, frisch gebackene Mütter zu entspannen. Aber da ist noch nicht alles. Die wohltuenden Wirkstoffe der Kräuter werden direkt über die Muttermilch an das Baby weitergegeben und können sich ebenfalls beruhigend auf die noch empfindliche Verdauung nach der Geburt auswirken. Vor allem Kümmel ist dafür bekannt, ein natürliches Heilmittel gegen unangenehme Blähungen und Bauchschmerzen zu sein.

3. Stillkugeln aus der eigenen Küche

Stillkugeln sorgen für die Extraportion Energie, die stillende Mütter nach der Geburt gut gebrauchen können. Die leckeren Kraftpakete eignen sich hervorragend als Snack zwischendurch und sind ganz leicht selbst herzustellen. Im Internet gibt es viele leckere Rezepte, so zum Beispiel die folgende Schoko-Stillkugel vom Portal Smarticular:

Zutaten:

  • 1 Tasse Haferflocken
  • ½ Tasse Kokosflocken
  • ¼ Tasse Nussmus
  • 25 g gemahlene Leinsamen
  • 10 g Bierhefe
  • 70 g Honig

Für die Extraportion Geschmack können noch Schokoladenraspeln oder zerkleinerte Trockenfrüchte hinzugegeben werden.

Zubereitung:

Die trockenen Zutaten gut vermengen. Honig und Nussmus hinzugeben. Aus dem entstehenden Teig mundgerechte Kugeln formen und für einige Zeit kaltstellen. Die fertiggestellten Stillkugeln lassen sich am besten in einem Gefäß mit Deckel im Kühlschrank aufbewahren. Dort halten sie sich einige Tage frisch, sollten dann aber bald verzehrt werden.

4. Nachhaltige Feuchttücher und Reinigungslotion

Babys verbrauchen eine ganze Menge an Pflegeprodukten. Vor allem beim Wickeln entsteht schnell eine große Menge an Abfall. Dabei gibt es intelligente Alternativen für nachhaltige Pflegeprodukte, die noch dazu schonend zur zarten Babyhaut sind.

Klassische Feuchttücher sind beliebt, jedoch nicht sehr umweldfreundlich. Eine nachhaltige Alternative sind selbst gemachte Läppchen, die in der Waschmaschine für den nächsten Gebrauch gereinigt werden können. Feuchttücher lassen sich schnell und einfach aus alten Textilien herstellen (wie zum Beispiel alten Schals, T-Shirts oder auch Kleidern). Einfach in der gewünschten Größe zurechtschneiden und je nach Stoff an den Rändern umnähen. Besonders gut geeignet sind weiche Baumwollstoffe und Frottee, um Beispiel aus alten Handtüchern, die schon einige Waschgänge hinter sich haben. Eine praktische Größe haben die Tücher, wenn sie gut in eine handelsübliche Brotdose passen. So lassen sie sich auch gut in der Wickeltasche transportieren. Besonders nachhaltig sind Dosen aus Metall oder Bambus.

Und so geht es:

250 ml abgekochtes Wasser mit einem Esslöffel Speiseöl vermischen. Besonders pflegend sind hochwertiges Olivenöl oder Kokosöl. Die abgekühlte Mischung eine fest verschließbare und auslaufsichere Flasche abfüllen. Für die Wickeltasche eignen sich kleine Dosierflaschen. Für den heimischen Wickeltisch kann auch eine größere Menge Reinigungslotion hergestellt werden, die dann in einem auffüllbaren Spender bereitsteht. Nachhaltige Spenderflaschen gibt es aus Metall, Glas, Porzellan oder Bambus.

Ein besonders hübsches Geschenk entsteht, wenn die Dose für die Feuchttücher und Flasche oder Spender für die Reinigungslotion optisch zusammenpassen und vielleicht sogar auf die Einrichtung des Kinderzimmers oder das Design der Wickeltasche abgestimmt sind. Schlichte Produkte lassen sich zum Beispiel mit selbst genähten Hüllen aus Stoff oder Filz im passenden Design schmücken.

5. Second Hand Bücher und CDs

Wer erinnert sich nicht gerne an die eigene Kindheit zurück und an die vielen Helden und Prinzessinnen, die man gerne sein wollte? Viele Eltern entscheiden sich schon früh, die neugeborenen schönen Geschichten zu erzählen oder entspannte Musik vorspielen zu lassen. So zum Beispiel erfreuen sich vor allem Stoff- oder auch Mal-Bücher für Kleinkinder großer Beliebtheit. Natürlich eignen sich auch Kurzgeschichten ideal, dass sich die Babys so an die Stimme der Eltern gewöhnen, zum Sprechen lernen agiert werden und eine stärkere Bindung zwischen Kind und Elternteil geschaffen wird.

Es muss jedoch nicht immer nur Bücher sein. Auch CDs eignen sich als ideales Babygeschenk. Hier sind vor allem beliebte Kindermusik sowie Klassische Stücke zu empfehlen. Vor allem letztere soll bekanntlich Eltern und Kind entspannen und die Konzentration fördern.

Sowohl Bücher als auch CDs sollten der Nachhaltigkeit wegen nicht neu, sondern Second Hand gekauft werden. Der Online-Shop von medimops.de eignet sich hier besonders gut, da es hier stets eine große und immer neue Auswahl an spannenden Büchern und CDs für alle Altersklassen. Übrigens: Wer selber etwas zur Nachhaltigkeit beitragen will, kann Bücher und CDs nicht nur kaufen, sondern auch online verkaufen. Mit momox geht dies ganz einfach, denn hier muss nur der Barcode oder die ISBN eingescannt werden und schon wird ein fester Ankaufspreis ermittelt und der Verkauf kann abgewickelt werden.

Jetzt mit momox Bücher verkaufen