GEMEINSAM NACHHALTIGE PROJEKTE UNTERSTÜTZEN

Als Re-commerce Unternehmen steht bei uns Second Hand an erster Stelle. Durch unser nachhaltiges Geschäftsmodell können unsere Kund:innen bei jedem Verkauf aktiv die Kreislaufwirtschaft unterstützen. Dadurch wird Gebrauchtem ein zweites Leben geschenkt und wertvolle Ressourcen können eingespart werden. Der schonende Umgang mit den natürlichen Ressourcen unserer Erde ist lebenswichtig. Mit diesen müssen wir besonders verantwortungsvoll umgehen, sie so lange wie möglich nutzen oder die verwendeten Materialien neu verwerten.


Uns ist es daher wichtig, allen Artikeln die Chance auf ein zweites Leben zu geben. Wir haben einen Weg gefunden, auch Artikel weiterzuverwenden, die nicht unseren Ankaufsbedingungen entsprechen. Neben dem Rückversand Ihrer abgelehnten Artikel können Sie sich für die Option “Verkaufen & Spenden” oder “Recyceln & Spenden” entscheiden. So möchten wir gemeinsam mit Ihnen aktiv nachhaltige Projekte unterstützen, um gemeinsam Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft zu übernehmen.

Unsere Spenden in 2023

Im 1. Quartal 2023 ging die Spende als Nothilfe an das Bündnis Aktion Deutschland Hilft zur Unterstützung der humanitären Hilfe in den Erdbeben Regionen der Türkei und in Syrien.

Im 2. Quartal 2023 ging die Spende zusätzlich zu unseren drei Partnerorganisationen an die Berliner Tafel.

Im 3. Quartal haben wir uns entschieden zusätzlich an DRK für die Nothilfe in Marokko und an Aktion Deutschland für die Nothilfe in Afghanistan zu spenden.

SO SETZT SICH DIE SPENDE ZUSAMMEN

Jeder Artikel, der uns erreicht, wird auf Herz und Niere geprüft. Der Verkauf an uns und somit der Weiterverkauf über medimops hängt von dem Zustand der Artikel ab. Leider können wir nicht alle Artikel annehmen, da wir nur für Artikel in einem "guten" oder "sehr guten" Zustand schnell eine:n Käufer:in finden. Trotzdem möchten wir Ihnen auch für Ihre anderen Artikel nachhaltige Möglichkeiten anbieten. Werden also einzelne Artikel aus Ihrem Paket nicht angekauft, haben Sie neben dem Rückversand die folgenden Möglichkeiten:

1. Verkaufen & Spenden

Lässt sich ein Artikel noch als “akzeptabel” einstufen, können wir versuchen, für diesen noch einen neuen Besitzer/in zu finden. Mit diesem Prozess unternehmen wir den letzten Versuch, auch solche Artikel doch noch im Sinne der Kreislaufwirtschaft weiterzunutzen und nicht einfach zu entsorgen. Gelingt uns das, spenden wir. Leider sind Artikel mit (sehr) gutem Zustand häufig beliebter. Sollten wir daher einen Artikel, trotz unserer Bemühungen, nicht weiterverkaufen, recyclen wir diesen nach einer langen Liegedauer. Erzielen wir aus dem Recycling noch Einnahmen, spenden wir ebenfalls.

Diese Option gilt nur für abgelehnte Bücher & Medienartikel

2. Recyclen & Spenden

Wenn wir einen Artikel nicht mehr als "akzeptabel" einstufen können oder Sie sich direkt für das Recyceln entscheiden, überlassen wir Ihren Artikel einem Verwertungsunternehmen zum Recycling. Dadurch können wertvolle Ressourcen recycelt und wiederverwendet werden. Die in unserem Netzwerk tätigen Verwertungsunternehmen vergüten die angelieferten Materialien. Auch hier spenden wir.

BERECHNUNG DER SPENDENSUMME

Die Höhe der Spendensumme wird auf Basis des Quartalsumsatzes errechnet, der mit abgelehnten Artikeln in akzeptablem Zustand sowie mit recycelten Artikeln erwirtschaftet wurde. Die Summe aller mit diesen Artikeln erzielten Einnahmen wird mit der Gewinnmarge des Vorjahres multipliziert. Dieser Betrag geht seit Anfang 2021 quartalsweise an ausgewählte Hilfsorganisationen.

PROJEKTE, DIE WIR UNTERSTÜTZEN

Bei der Auswahl passender Organisationen war es uns besonders wichtig, langfristige und seriöse Partner zu finden, bei denen wir uns sicher sind, dass unser Spendengeld zu 100 Prozent ankommt und mit denen wir verschiedene Bereiche unterstützen können.

Aus diesem Grund spenden wir seit Mitte 2023 jedes Quartal an Cradle to Cradle, Drip by Drip und den WWF. Mit den drei Organisationen schaffen wir es, gemeinsam mit Kund:innen, wichtige Projekte lokal und international in den Bereichen Kreislaufwirtschaft, Bildung sowie Umwelt zu fördern.

Projekt

Cradle to Cradle (auch: C2C; engl. „von Wiege zu Wiege”, sinngemäß „vom Ursprung zum Ursprung”) ist der Ansatz für eine konsequent geschlossene Kreislaufwirtschaft, durch die Klima- und Ressourcenprobleme ganzheitlich und langfristig gelöst werden können. Cradle to Cradle NGO setzt sich durch Bildungs- und Vernetzungsarbeit für diesen Ansatz ein. Die NGO treibt die Transformation der Wirtschaft voran, indem sie Unternehmen über C2C informieren und C2C-Projekte anstoßen. C2C NGO erstellt Bildungsmaterial und organisiert Veranstaltungen wie den Internationalen C2C Congress. Außerdem bringt sich die Organisation in den politischen Diskurs ein.

© Foto Max Arens/Cradle to Cradle NGO

Projekt

Die Arbeit von Drip by Drip fußt auf drei Wirkungssäulen:
repair - Gemeinschaftsprojekte: In Ländern wie Bangladesch und Pakistan finanzieren wir WASH-Projekte, Wasserfilter und Tiefbrunnen, um den Gemeinden kostenloses sauberes Wasser zur Verfügung zu stellen.
inform - Bildungsprojekte: Wir betonen den Zusammenhang zwischen Mode und Wasser in maßgeschneiderten Bildungsformaten, um die Modeakteure im Globalen Norden dazu zu ermutigen, dem Thema Wasser Priorität einzuräumen.
reduce - Unternehmensprojekte: Wir helfen Modemarken und Textilfabriken dabei, ihren Wasserverbrauch zu reduzieren, indem wir innovative Lösungen anbieten. Unser langfristiges Ziel ist es, kostengünstige und maßgeschneiderte Lösungen für Fabriken zu entwickeln, um Wasser in einem geschlossenen Kreislauf wiederzuverwenden.

‎© Foto Drip by Drip

Projekt "Mangrovenwälder bewahren"

Mangroven schützen nicht nur Küsten und sind ein Paradies der Artenvielfalt, sondern sie sind zugleich ein extrem effektiver Speicher von CO2 – und damit ein Klimaschützer für uns alle. Deshalb setzt sich der WWF im östlichen Afrika wie in Südostasien dafür ein, den Verlust an Mangroven schnellstmöglich zu stoppen. Vor Ort forstet der WWF Mangrovenwälder wieder auf und entwickelt mit der Bevölkerung nachhaltige alternative Einkommensquellen wie Imkerei oder ökologischen Ackerbau. Zudem arbeitet der WWF mit seinen Partnern darauf hin, Entscheidungsträgern das Wissen und die nötigen Fähigkeiten zu geben, um Mangroven effektiv zu schützen.

Weitere Infos zum Projekt und Unterstützungsmöglichkeiten: Mangroven: Alleskönner in Gefahr

© Julika Tribukait/WWF

MOMOX DIR PLATZ - FÜR MEHR FREIRAUM, MEHR GEMEINSCHAFT, MEHR UMWELT.

Unterstützung von nachhaltigen
Projekten

Schonender Umgang mit wichtigen natürlichen Ressourcen

Kreislaufwirtschaft statt Wegwerfgesellschaft

Spenden Archiv


Spenden 2022


Spenden 2021


FAQ


Warum gilt die Option “Verkaufen & Spenden” nicht bei abgelehnten Fashion Artikeln?


Was passiert, wenn ich meine Entscheidung zu spät oder gar nicht mitteile?


Mit welcher Option für abgelehnte Artikel wird ein höherer Betrag gespendet?


Könnt ihr ein Beispiel zur Berechnung der Spendensumme geben?


Wieso spendet ihr nicht den gesamten Umsatz?


HABEN SIE NOCH FRAGEN? WIR HELFEN GERNE!

Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht über das Kontaktformular oder rufen Sie uns direkt an. Unsere Support-Hotline ist
Montag bis Freitag von 9 - 18 Uhr für Sie besetzt.